Banner Archiv

Archiv Banner

Nach uns...

12. November - 18. Dezember 2016

 025 Plakat nach uns

 

Das Projekt – Künstler arbeiten mit Jugendlichen – ist im sechsten Jahr angekommen. In Kooperation mit der Lebenshilfe St. Wendel ist es auch diesmal inklusiv ausgerichtet. Ein interessantes Angebot an Materialien, hält auch bei denjenigen die Spannung aufrecht, die schon mehrmals an dem Projekt teilgenommen haben. Dies ist erwähnenswert, da die Betreuung neuer Teilnehmer während der Workshops, Zeit und Aufmerksamkeit erfordert. So fährt man gut mit einen Bodensatz an „Erfahrenen“, die mit dem Ort und seinen Möglichkeiten vertraut sind.

 

Ein ungezwungenes, an keinerlei Leistungsschema orientierten inklusives Projekt, ist geeignet Impulse in der Öffentlichkeit, für ein Miteinander Behinderter und Nichtbehinderter, zu senden. Die Investitionen des Landkreises St. Wendel, durch seine Stiftung Kulturbesitz, vermag hier ein positives Zeichen zu setzen, das man sinnvoller Weise auch in anderen Regionen des Saarlandes sehen sollte. Aus diesem Grund strebt die Stiftung an, das Projekt, zusammen mit anderen Lebenshilfeeinrichtungen, an weiteren Orten im Land vorzustellen.

 

Das diesjährige Thema „Nach uns...“ bleibt wie gehabt ein „kann man wahrnehmen“ oder aber „ich darf das auch ignorieren“ für die Workshop-Teilnehmer. Manchmal ist es gut innerhalb eines Rahmens zu arbeiten, wer aber eigene Ansätze umsetzen will, sollte daran auf keinen Fall gehindert werden. Es geht es vorrangig um das soziales Miteinander. Die Kunst ist dabei ein Aufhänger, um die Gemeinsamkeit erst zu ermöglichen. Improvisation und Spontanität sind ebenfalls ein bestimmender Faktor. So reagieren die Jugendlichen untereinander auf selbst gesetzte Impulse. Mit Erstaunen durfte der interessierte Betrachter registrieren, wie das Thema „Nach uns...“ bebildert wurde. Drachen! Ist das die beunruhigende Antwort auf die Frage, wer folgt uns? - Nun da kann man beruhigen. Es ist dem oben beschriebenen Umstand geschuldet, dass in diesem Fall, einen Teilnehmerin damit begann, Drachen zu zeichnen und dies begeistert von anderen Workshop-Teilnehmern aufgenommen wurde. Schaue ich so über die Produktion so bleiben Bienen und Schmetterlinge, Landschaften und Zeichen. Also genug was an uns erinnert und vieles das „Uns“ zur eigenen Existenz nicht wirklich benötigt.

 

 

001 WS1 Gruppe
TeilnehmerInnen des ersten Workshop-Wochenendes

 

002 WS1 Mar Jo Le Ju
Die Künstlerinnen vor ihrer Gemeinschaftsarbeit.

 

008 WS1 Lea Jul
Hier entsteht gerade ein große Arbeit.

 

24 WS2 Gruppe
Einige der TeilnahmerInnen des zweiten Workshop-Wochenendes.

 

31 WS2
Gemeinsame Sichtung: Was kommt in die Ausstellung?

 

042 N u Vernissage
Vernissage mit Landrat Udo Recktenwald, Projektleiter Christoph M Frisch, Kulturdezernent
Harry Hauch und dem Vorsitzenden der Lebenshilfe Bernhard Müller.
Foto: Marietta Boilly

 

043 N u Ausstellung
Drachen!

_____________________________________________________________________________
Plakatdesign und Fotografien sofern nicht anders Vermerkt: Copyright bei Christoph M Frísch © 2016


-------------------Zurück zur Archiv-Index-Seite-------------------