Hinweis Kurse

Kurse direkt online buchen!

 

Laut aktueller Corona- Verordnung dürfen Kurse nach der 3G Regel stattfinden.

Übernachtungen sind erlaubt!

Unser Rabattsystem!
Sie erhalten ab 3 Kursbuchungen/ Teilnehmer 5% auf die jeweils gebuchten Kurse innerhalb des laufenden Jahres.
Wenn Sie z.B. aktuell nur an ein oder zwei Kursen teilnehmen möchten, aber Mitte oder gegen Ende des Jahres noch weitere Kurse buchen,
erhalten Sie rückwirkend auf alle Kurse 5 % Rabatt. Diese werden dann bei der letzten Kursgebühr im Jahr verrechnet.



Wir empfehlen Ihnen unsere Seminarausfallversicherung, falls Sie an einem gebuchten Kurs nicht teilnehmen können.
Sie deckt nicht nur die Kursgebühren ab, sondern auch mögliche Übernachtungskosten.

Informieren Sie sich hier:



Alle angebotenen Kurse können ganz einfach direkt in der Kursübersicht gebucht werden. Nach erfolgreicher Buchung erhalten Sie automatisch eine E-Mail als Bestätigung mit allen wichtigen Informationen zu Ihrer Buchung und der Bezahlung.

Ermäßigte Kursgebühren gewähren wir Vereinsmitgliedern, Schülern und Studenten.

 

Falls in der Beschreibung nicht anders angegeben, gelten folgende Arbeitszeiten mit Dozent*innen:

Mehrtägige Kurse: Täglich von 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr
Eintägige Kurse:   9.00  - 17.00 Uhr mit kleiner Mittagspause

Außerhalb dieser Zeiten stehen Ihnen unsere Ateliers während der Kurse zur freien Verfügung!


 

DruckenE-Mail Adresse

Engel und Lichtobjekte und mehr......

Beginn:
22. Okt 2021
Ende:
24. Okt 2021
zuletzt aktualisiert:
1. Jul 2021
Kurs-Nr.:
55-21 Ausgebucht!
Preis:
235,00 EUR
Ort:
Sigrid Caspar
Plätze:
10
Dozent(in):

Beschreibung

 

 

 

Engel 2016

Teilnehmerarbeiten

 

Leider ist dieser Kurs bereits ausgebucht. Sie können sich gerne trotzdem anmelden und auf die Warteliste setzen lassen.
Sollte ein Platz frei werden, melden wir uns umgehend. Wenn sich genügend Interessenten anmelden, bemühen wir uns um einen Ersatztermin.

Was Sie erwartet!

Kursbeschreibung:
Es müssen nicht immer nur Engel sein........
Nicht gegeständliches sichtbar machen. Wir arbeiten im Materialmix - Holz, Metall, Porzellan und natürlich Ton!
Wir sind nicht auf die Ebenen beschränkt - hängend - liegend - stehend oder fliegend. Es ist vieles möglich!

 

Was wird benötigt

Bitte mitbringen: eigenes Werkzeug, Ränderscheibe, Lappen, Folien oder große Müllsäcke, Bretter, Bleistifte, grob schamotierter Ton  (kann im Kunstzentrum erworben werden), Äste, Wurzeln ( nach eigenen Vorstellungen, aber nicht zwingend nötig)

Es besteht die Möglichkeit die fertigen Objekte im Kunstzentrum brennen zu lassen

 

 

 

 Die Dozentin

 Caspar Portriat 2020 cr

 

 

Sigrid Casper
1996 Ausbildung zur Puppenmacherin
bei  Wolf Gormann in Limburg an der Lahn. Erste Portraitpuppen aus Porzellan.
Weiterbildung in Porzellanbearbeitung und Porzellanmalerei.
Marionetten „Theatre de Filou", Horst Rojan
1998 Gründung der Freien Theatergruppe „Schattenmorellen"
1998 – 2001 Bühnenbildnerische Tätigkeit für das Dudweiler Statt-Theater
seit 2000 Regelmäßige Ausstellungen mit aktuellen Werken.
seit 2001 Selbstständigkeit als freischaffende Künstlerin,
Weiterentwicklung des künstlerischen Ausdrucks zu freiem Arbeiten mit
dem Material Ton und der Arbeit mit Metall und Holz.
2004 Mitglied im Beirat des „Creativ-Kreis-International (CKI) e.V. – World Wide Artists"
Umzug in das Atelier im Innovationspark St. Ingbert.
2005 Regelmäßige Ausstellungen;
Diverse Vorträge zum Thema "Arbeiten mit Ton"
2006 Studium der Gestaltung und Keramik an der Fachschule für Keramik
in Höhr-Grenzhausen
2008 Künstlersymposium Saarmesse, Deutschland /Frankreich
2009 Symposium mit Silvan Divo und Louis Theobald im Skulpturengarten Fayencerie Frankreich.
Aktion Mensch – Relief „Kommunikation mit Behinderten".
2010 Rita De Nigris „Siebdruck" Fachschule Höhr-Grenzhausen.
2011 Ausstellung "Experimente - Aus dem Feuer geboren" Villeroy & Boch Alte Abtei Museum
September 2011 bis März 2012 Bronzeguss, Holzbildhauen mit Bernd Olleck.
2012 Terra-Sigillata (gesiegelte Erde) Fachschule Höhr-Grenzhausen
2014 Sandverformung Jürg C. Bächtold, Luzern
2015 Ausstellung Museum Fellenbergmühle
Teilnahme am Internationalen Raku Festival 2015 in Südkorea Goseong

 


Kategorie

Unsere Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden