DruckenE-Mail Adresse

Experimentieren mit Gesteinen, Lehmen und Aschen

Beginn:
25. Nov 2022
Ende:
27. Nov 2022
zuletzt aktualisiert:
17. Nov 2021
Kurs-Nr.:
59-22
Preis:
245,00 EUR
Ort:
Grit Uhlemann
Diesen Kurs buchen
Plätze:
12
Dozent(in):

Beschreibung

Collage Gestein Asche

 

 

Was Sie erwartet

In diesem Kurs werden die Glasuren empirisch erarbeitet: d.h. man überlegt, mit welchen anderen Komponenten man die Glasur in welchem Verhältnis am besten aufbauen kann. Dies geschieht, indem man Materialien gezielt in Zwei- bzw. Dreistoffsystemen kombiniert und damit eine Matrix erstellt. Es ist ein sehr spannender Prozess zu verstehen, was Glasuren zum Schmelzen bringt und welche Oberflächen mit verschiedenen mineralischen Mischungen entstehen. Sie können nicht nur matt, glänzend mit einer gewissen Farbigkeit sein - auch Krater, Blasen, Risse, Fragmente, die wie Schimmel aussehen, können entstehen. 

 

Ich möchte dazu ermutigen auch selbst gesammelte Gesteine, Lehme und Aschen mitzubringen und gemeinsam ihre Anwendungen zu testen. Zu wissen, was man in der unmittelbaren Umgebung findet, schafft eine engere Verbindung zur Geologie des Wohnortes und es ist immer ein Abenteuer, neue Testmaterialien ausfindig zu machen und diese zu erforschen.
 
 
Baileys starke Red S5 200a

 
 

Start ist Freitag um 10 Uhr

 

 IMG 20191125 WA0012

 

 

Was wird benötigt

Probeplättchen f. Temperaturbereich 1.240 °c, Deckel von Schraubgläsern, flache Joghurtbecher f. ca 100 g Rohstoff, alte Scheckkarte o.ä.,
Papier und Stifte, Gummihandschuhe

Gesteine (fein gemahlen), Tone und Aschen auch in Pulverform

 

Die Dozentin

portait

 Grit Uhlemann
*1976 in Halle/Saale
• 1999 – 2003 FETAC- Kurse am East Clare Adult Education Centre , Scariff, Irland
• 2001-2002 Fernstuduim Malerei am „Galway Mayo Institute of Technology“, Irland
• und am Senior College, Limerick, Irland
• 2003 – 2007 Studium „Fine Art(BA)“ Fachrichtung „Skulptur und kombinierte Medien“ am „Limerick Institute of Technology“, Irland
• 2011 -2015 Ausbildung zur staatlich-geprüften Keramikgestalterin an der Fachschule „Keramik“ in Höhr-Grenzhausen
• seit 2015 Ausbildung zur staatlich-geprüften Keramiktechnikerin an der Fachschule „Keramik“ in Höhr-Grenzhausen
• seit 2017 Vorsitzende des Keramikvereins „Kalkspatz e.V.“
2018 Meisterprüfung
• seit 2018 Mitglied in der Werkstattgruppe „CERAMIX“
• 2018 Schauspielerin im halbdokumentarischen Experimentalfim „Touch me not“ -Gewinner des Goldenen Bären und bester Debütfilm auf der 68th Berlinale mit der Filmemacherin Adina Pintilie

Ausstellungen
2015 “Die Keramiklampe”, Internationaler Keramikwettbewerb, Musée de Carouge, Schweiz
“Exponate”, Abschlußausstellung der Ausbildung zur staatlich-geprüften Keramikgestalterin, Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen
“Exponate”, Folgeausstellung der Ausbildung zur staatlich-geprüften Keramikgestalterin, Kammerhofmuseum Gmunden
“Landschaftsträume”, Lange Nacht der Museen, Galerie Gudrun Lüpke, Koblenz

2016 “Exponate”, Folgeausstellung der Ausbildung zur staatlich-geprüften Keramikgestalterin, Sarreguemines, France
Keramikfestival “Ton und Flammen“, Biedenkopf, Germany

2018 „Saft der Erde. Rheinland“, Lange Nacht der Mu


Diesen Kurs buchen: Experimentieren mit Gesteinen, Lehmen und Aschen

Einzelpreis

Teilnehmerdaten

Rechnungsadresse

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. *

* notwendige Angaben

Kategorie